Archiv für Februar 2014

Alliance DID prevail

Sonntag, 09. Februar 2014

Vieles ist geschehen diesen Content, was uns sowohl als Gilde als auch Menschen berührt hat, daher möchte ich doch gern zusammenfassen. Gegen Ende des letzten Content wurde der Entschluss gefasst, um die Gilde zu retten, wäre eine Fusion unausweichlich. Kaum im Gespräch wurde das ganze auch schon in die Tat umgesetzt und night conquers day fusionierte mit servered, siedelte somit als Entgegenkommen zeitgleich zur Horde. Ganz night conquers day? Nein, ein kleines gallisch… äh… ein paar alteingessene Spieler blieben zurück, um auch die blaue Fahne hoch zu halten. Erst als Trotzprojekt, mit wenig Aussicht auf Langlebigkeit oder anhalten Erfolg und auch nur mit drei Raidtagen, gestartet, wurden doch einige Spieler aus dem Ruhestand zurück beordert und neue rekrutiert. Durch die Entschlossenheit und die Aufopferung, die dies verlangte gelang es doch noch, zumindest kein komplettes Schlusslicht zu sein, als der Content startete und wir waren nur einen kleinen Hauch schlechter, was den durchschnittlichen Equipstand einer als Progressgilde zu bezeichnenden Gemeinschaft anbelangte.

Einige Probleme im Rekrutierungsbereich hielten sich leider selbst bis in den neuen Content hinein, was den Start bedauerlicherweise noch etwas verlangsamte, doch nach nur einigen Wochen konnte man das Lineup wieder als voll raidfähig betrachten. Ab diesem Zeitpunkt ging es stetig aufwärts. Nichts desto trotz gab es einige Stolpersteine, die wir jedoch alle mit bravur aus dem Weg räumen konnten.

Zum einen wäre da ein Tankausfall, weil dieses Bärenwesen es wagen konnte, den Besuch auf der Blizzcon mit einem Amerika-Urlaub zu verbinden. Zu genau jener Zeit scheiterte dann auch das noch in Kinderschuhen steckende Projekt night conquers day Horde. Vieles Schlechte wird oft begleitet von Gutem, wodurch wir trotz der Trauer über den Verlust dann dennoch mit einem Lächeln auf den Lippen sowohl eine Mitspielerin, als auch den Gildennamen wieder in unsere Reihen aufnehmen konnten, um neuen Mut zu fassen. Angespornt, nicht ebenfalls zu scheitern und das jahrelange Engagement und den damit zusammenhängen Erfolg rückblickend vor Augen, rafften wir uns auf, mit neuen Zielen und Möglichkeiten.

Kurz darauf gab es leider Unmut innerhalb der Gemeinschaft, der durch einen spontanes Personalhaushaltsplanänderungsverfahren nur kleine Risse in das Banner der Gilde reißen konnte, es jedoch ansonsten weiterhin ansehnlich blieb. Zumindest nachdem sich die Wogen wieder geglättet haben denke ich, dass im nachhinein hier Keiner mehr einem Anderen böse ist.

Die Weihnachtszeit hat, wie jedes Jahr, auch seinen Tribut gefordert, nicht nur waren alle durch den vermehrten Stress sehr gereizt, sondern wollten selbstverständlich auch Zeit mit ihren Familien und Lieben verbringen, wodurch der ein oder andere Raidtag ausfiel und auch mal das ein oder andere Wort über die Lippen kam, was man später bereuen würde.

Im neuen Jahr und mit neuem Mut dann endlich der entscheidende Durchbruch: Die ersten ernstzunehmenden Encounter dieses Content sind wohl unumstritten Thok, Siegecrafter und die Klaxxi, wovon wir zwar bereits im alten Jahr welche bezwingen, aber keinen zufrieden stellenden Farmstatus herbeiführen konnten. Aber genau dies passierte im neuen Jahr. So kam es, dass nurnoch der neue mittlerweile von einem Großteil seiner eigenen Untertanen als wahnsinnig gebranndmarkte Warchief der Horde sich der gesamten Welt Azeroths und somit auch uns entgegenstellte. Die ersten Gehversuche waren zaghaft, auch das Lineup wurde das ein oder andere mal umgestellt. Kaum war Garrosh das erste mal voll korrumpiert, erschien es erst so, als sei ein Progress kaum spürbar, immer wieder die gleichen Fehler und Tode, die eigentlich schon längst zur absoluten Ausnahme gehören sollten, doch dann, als hätte es Klick gemacht, konnten wir einen ganzen Raidtag endlich die uns altbekannte, solide Raidleistung zeigen, das letzte Quäntchen rauskitzeln und Orgrimmar von der Tyrannei Garroshs befreien. In diesem Sinne: Die Allianz HAT sich durchgesetzt. Ruhm und Ehre der Krone. Lang lebe König Varian Wrynn.

Heute konnten wir dann auch den Rekill vermelden. Durch die nötigen 20 Leute im neuen Mythic Modus, müssen wir für Warlords of Draenor gehörig aufstocken, somit steht die Rekrutierung für alle Klassen ab sofort offen.

www.night-conquers-day.de